Malaysia - Singapore - Brunei  von Stefan, Renate & Mischa Loose und Moritz Jacobi

 zum Shop 

Reisen durch Malaysia, Singapore und Brunei

Auf der malaiischen Halbinsel wie auf Borneo präsentiert sich das wahre Asien – ein Miteinander von Malaien, Chinesen, Dayak und Indern sowie anderer ethnischer Gruppen, eine prächtige Vielfalt asiatischer Kulturen.

Zudem locken lebendige Kolonialstädte, ein Hochland mit Teeplantagen, kilometerlange Tropenstrände und viele Inseln mit vorgelagerten Korallenriffen.  Im Hinterland erstrecken sich sattgrüne Reisfelder, hohe Berge und auf Borneo Dschungelgebiete, Heimat der Nasenaffen und des Orang Utan.

 

Die Malaysier unterschiedlicher Herkunft und Religionen leben bereits seit der britischen Kolonialzeit miteinander, beten in farbenprächtigen Tempeln und repräsenta­tiven, modernen Moscheen, kochen in zahllosen Garküchen und Restaurants ihre traditionellen Speisen und haben über viele Genera­tionen eine große Toleranz fürei­nan­der aufgebaut.

Das Land wurde vom Kolonialismus geprägt, vor allem vom England der Jahrhundertwende, aber auch von den ihnen vorangegangenen Portugiesen und Holländern, sowie vom Völkergemisch, das jahrhunderte alte Handelsbeziehungen im malaiischen Archipel hinterlassen haben.

Vor allem im multikulturellen Ost-Malaysia sprechen die meisten Menschen mehrere Sprachen, kennen sich aus in unterschiedlichen Kulturen, sind miteinander zur Schule gegangen und befreundet. Auch die Regierung ist gerade im Zeitalter religiöser Konflikte auf Ausgleich bedacht.

Am Ende der malaiischen Halbinsel liegt der chinesische Stadtstaat Singapore, ein Musterland rasanter ökonomischer Entwicklung; chromglänzender Fortschritt, der das alte Europa blass aussehen lässt. Inmitten der modernen Bürohochhäuser und gigantischen Einkaufszentren ist eine junge Generation herangewachsen, die dank Internet und Auslandsreisen in einer internationalen Kultur beheimatet ist und diese auch in Singapore lebt.

In Brunei gehen die Uhren ganz anders. So lange im kleinen muslimischen Sultanat im Norden der Insel Borneo die Ölquellen sprudeln lässt es sich hier gut und gemächlich leben. Der Sultan und ein moderater Islam regeln das Zusammenleben der Menschen. Der Reichtum des Landes hat manche erstaunlichen Blüten hervorgebracht, darunter eins der luxuriösesten Hotels der Welt mit bezahlbaren Preisen oder ein dem Verfall preisgegebener riesiger Vergnügungspark. Dem schwarzen Gold verdankt das Land aber auch, dass eins der letzten unberührten Dschungelgebiete der Erde bislang vom Holzeinschlag verschont blieb. Das allein lohnt bereits eine Reise nach Brunei.

 

Das Buch

In der 15. vollständig überarbeiteten Auflage (04/ 2015) ist dieser Reiseführer mittlerweile ein Klassiker. Nur wenige kennen West- und Ost-Malaysia sowie Singapore und Brunei besser als Renate und Stefan Loose, die die Arbeit nun in die Hände ihres Sohnes Mischa und seines Teams legen. Ihre gemeinsamen Reisetipps machen den Loose Malaysia zum idealen Reisebegleiter.

Je weiter man sich vom ausgetretenen Pfad: Penang – Cameron Highlands – Kuala Lumpur – Melaka – Singapore entfernt, umso hilfreicher ist es, sich ein paar Kenntnisse über die Geschichte und Kultur dieser Region anzueignen.

Es ist in Malaysia ausnahmsweise nicht dem Tourismus, sondern der offiziellen Regierungspolitik zu verdanken, dass die westliche „Zivilisation“ – inklusive Handys und Internet – zu den abgelegensten Völkern im Inneren der tro­pischen Regenwälder vordringt.

Dennoch ist es gerade in den ländlichen Gebieten wichtig, Rücksicht auf die Traditionen und Verhaltensweisen der Menschen zu nehmen und ihnen Respekt und Akzeptanz entgegenzubringen.

Malaysia, Singapore und Brunei sind Reiseziele für Menschen, die sich abseits des Massentourismus bewegen wollen, sich am Eintauchen in fremde Kulturen freuen können, die den Kontakt mit anderen Sitten, Ge­bräuchen und Religionen suchen. Kaum ein asiatisches Land ist für Fremde so zugänglich und of­fen. Da Englisch immer noch weit verbreitet ist, stehen einer Verständigung keine unüberwind­lichen Sprachbarrieren im Weg. Die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme sind vielfältig, und wer sie wahrnimmt, wird viel über Lebensumstände, Alltäglichkeiten, Hintergründe und das gesellschaftliche Kräftespiel erfahren. 

 

 Das Mehr zu Malaysia: Das ganz Besondere der Loose-Bücher ist die Online-Community. Alle zusammen machen wir diese Bücher doppelt gut.

Aktuelles aus dem Forum und den Updates. Viele Fotos und Bewertungen bietet der Malaysia-Club.

Zudem Infos zu unseren Reisetipps fair&grün und viele Links&Downloads.

 

 

Die Autoren

Stefan Loose – der Begründer der Reihe und Nomade – ist seit Anfang der siebziger Jahre in Südostasien ebenso zuhause wie in Berlin. Jedes Jahr ist er mehrere Monate lang mit dem Rucksack unterwegs, sitzt mit Vorliebe in Backpacker-Restaurants und beobachtet das Treiben. Er und Renate Loose –  Fotografin und Autorin weiterer Reiseführer – recherchieren seit 1978 gemeinsam in Malaysia. Von diesem Erfahrungsschatz profitieren nun unsere Autoren Mischa Loose und Moritz Jacobi, die den Titel ab der 14. Auflage übernommen haben. Die beiden Südostasienwissenschaftler blicken ebenfalls auf langjährige Reiseerfahrung in Malaysia zurück und halten den Reiseführer mit monatelangen Recherchen auf der Höhe der Zeit. Gemeinsam arbeiten sie auch an den Stefan Loose Travel Handbüchern Indonesien, Bali & Lombok sowie Thailand.

Folgen

Teilen